Absicherung der elektronischen Marktkommunikation Strom

Absicherung der elektronischen Marktkommunikation Strom

Die Bundesnetzagentur hat am 31.03.2022 die Festlegung zur künftigen Absicherung der elektronischen Marktkommunikation Strom (BK6-21-282) veröffentlicht.

Ziel der neuen Regelung ist die Umstellung des Übertragungswegs der heutigen E-Mail und AS2 auf den Übertragungsweg AS4. Zur Absicherung der Kommunikation ist die Nutzung der Smart-Metering-Public-Key-Infrastruktur (Smart Metering-PKI) und unter Einhaltung der hierfür geltenden kryptografischen Vorgaben für die Kommunikation des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vorgeschrieben.

Die Umstellung wird zum 01.10.2023 erfolgen.

Wir werden Sie auf der Anwendertagung umfassend über dieses große Umstellungsprojekt informieren. 

Was ist AS4?

AS4 definiert einen Standard für den sicheren und nachvollziehbaren Austausch von einem oder mehreren „Nutzlasten“ (Payloads) und basiert auf AS2-Technologie und dem ebMS 3.0 Web-Service Standard.

    Warum AS4?

    • AS4 unterstützt nicht nur die PUSH-Methode, sondern optional auch die PULL-Methode;
      das bietet Vorteile bei der Einbindung von Endkunden
    • SOAP 1.2 (EDIXML) als Übertragungsmedium, alte Formate (XML, JSON, HL7, EDITEXT, binary) weiterhin als MIME-Container
    • XML bietet die Möglichkeit, Nachrichten automatisch syntaktisch zu validieren und Formatprüfungen zu standardisieren
    • ebMS-Webservice bietet die Möglichkeit, besseres Fehlerhandling zu implementieren

    Bitte beachten Sie!

    XML führt zu einer Vervielfachung des Datenvolumens und zu einer steigenden Komplexität, etwa aufgrund der geforderten XML-Signaturen und -Verschlüsselungen.

    Status Marktkommunikation 2022

    Status Marktkommunikation 2022

    Der Termin 01.10.2022 rückt immer näher und ein Großteil unserer Mitarbeiter ist intensiv mit den notwendigen Vorbereitungen beschäftigt.

    Wir werden pünktlich zu den vorgegebenen Terminen alle notwendigen Funktionen ausliefern. Parallel haben bereits Webinare stattgefunden.

    Den nächsten Termin bieten wir am 27.07.2022 zum Thema »Pflege und Übermittlung der Kommunikationsdaten« an. In diesem Thema geht es hauptsächlich um das neue EDIFACT-Format PARTIN.

    Weitere Themen warten in den kommenden Wochen auf Sie

    • Zählzeitdefinitionen
    • Preisblatt 2 (Abläufe zu Sperr- und Entsperrprozessen)
    • Preisblatt 1 (Netznutzung) und Preisblatt 3 (Separate Abrechnung Blindarbeit)
    • Umstellung der Tarife (muss spätestens zum 01.11.22 erfolgen)

    Sie wollen keines unserer Webinare verpassen?

    Wichtige Informationen zu den Änderungen in der Marktkommunikation

    Wichtige Informationen zu den Änderungen in der Marktkommunikation

    iS Software Newsletter 01/2020 – WICHTIGE INFORMATION ZU DEN ÄNDERUNGEN IN DER MARKTKOMMUNIKATION ZUM 01.04.2020

    Am 11. Dezember 2019 hat die Beschlusskammer 6 der Bundesnetzagentur den Beschluss BK6-19-218 verabschiedet.

    Es wurden Änderungen für die Prozesse WiM, MaBiS und GPKE beschlossen, die ab 01.04.2020 gelten. Der Beschluss soll laut BNetzA eine Stärkung der Bilanzkreistreue innerhalb der vier Regelzonen in Deutschland bewirken.

    Die darin enthaltenen Bestimmungen betreffen unter anderem die tägliche Übermittlung aller RLM Kunden (Bezug und Einspeisung) mit kME, marktlokationsscharf an den ÜNB.

    Trotz massiver Einsprüche vieler Netzbetreiber setzte sich die BNetzA durch und hat am 07. Februar 2020 das Einführungsszenario „Übermittlung von Daten an den Übertragungsnetzbetreiber zur Stärkung der Bilanzkreistreue“ veröffentlicht.

    Darin wird im Detail erläutert, wie ab dem 01.04.2020 zunächst die Stammdaten aller betroffenen Marktlokationen zwischen den Akteuren auszutauschen sind und wie anschließend daran der Versand ab dem 21.04.2020 der RLM Werte sowie der Netzgangzeitreihen abzulaufen hat.

    Damit diese Änderungen ab dem 01.04.2020, bzw. der reale Versand ab dem 21.04.2020, wirksam werden, arbeiten wir mit Hochdruck an einem Update für WinEV®Netz und WinEV®Tarif/SVK, das rechtzeitig vor dem 01.04.2020 ausgeliefert werden wird.

    Zusammen mit diesem Update werden ein paar Routinen eingeführt werden, ähnlich wie bei der Umstellung auf MaKo 2020 Ende November, die Sie nach dem Update zwingend umsetzen müssen.

    Zu diesem Zweck werden wir Ihnen rechtzeitig zum Update eine Handlungsanleitung zukommen lassen, die die nötigen Routinen und etwaigen Vorbereitungen im System beschreibt. Diese Handlungsanweisung wird auch auf unserer neuen Homepage veröffentlicht.

    Zusätzlich werden wir ein Webinar anbieten, bei dem wir Ihnen in einem Livestream zeigen, was Sie tun müssen. Wir werden uns zeitnah mit möglichen Terminen bei Ihnen melden und diese im Bereich Akademie auf unserer neuen Homepage veröffentlichen.

    Sie können bei Ressourcenknappheit in Ihrem Hause die nötigen Routinen auch gerne an uns übergeben. Sie erhalten dazu noch gesonderte Informationen. Für Fragen steht Ihnen unser Vertrieb gerne zur Verfügung.