Der Entwurf des GNDEW ging wie ein Paukenschlag durch die Versorgerlandschaft. Der Rollout für die erforderliche Infrastruktur für ein klimaneutrales Energiesystem soll deutlich beschleunigt werden!

Dafür geht die Rechts- und Fachaufsicht für Aufgaben im Zusammenhang mit dem Messstellenbetriebsgesetz in großen Teilen vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) über.

Die Beschleunigung soll durch eine Vielzahl von Maßnahmen erreichet werden, welche teilweise erhebliche Auswirkungen auf die Prozesse und Softwaresysteme haben werden. Beispiele sind die neuen Preisobergrenzen für moderne Messeinrichtungen mit Kosten-beteiligungen durch die Netzbetreiber, die vorgezogene Verpflichtung zu dynamischen Stromtarifen, das 1:n Metering und die neuen Prozesse im Energiedatenmanagement und der Bilanzkreisbewirtschaftung.

Mit unseren bereits vorhandenen Schnittstellen zu den gängigsten SMGW Anbietern, unserem neu entwickelten automatisierten Messlinienmanagement (Message Handling Service MSH) und unserer integrierten Marktkommunikation haben wir gute Voraussetzungen auch diese Herausforderungen gemeinsam mit Ihnen zu bewältigen.

Der Referentenentwurf liegt seit dem 30.11. vor und wir werden die konkreten Änderungen und Auswirkungen auf die Prozesse und WinEV® in den nächsten Wochen genau analysieren und Sie im nächsten Jahr ausführlich über unseren Umsetzungsfahrplan informieren.

Share This

Share this post with your friends!